Home » Uncategorized » Pizzaro – vier Jahrzehnte Bundesliga und ein kleiner Zoff

Pizzaro – vier Jahrzehnte Bundesliga und ein kleiner Zoff

Der mittlerweile 41-jährige Peruaner ist nunmehr im vierten Jahrzehnt als aktiver Spieler angekommen. Das hat vor ihm noch keiner geschafft!

Bei den derzeit abstiegsbedrohten Bremern sorgte er allerdings in den vergangenen Wochen und Monaten auch für negative Schlagzeilen. So zum Beispiel nach der enttäuschenden Heimniederlage gegen Union Berlin, als er geradewegs nach Spielende in die Kabine ging und sich nicht zusammen mit der übrigen Mannschaft vor die Fankurve stellte, oder als in der Winterpause Fotos von ihm mit einem Glas Bier in der Hand erschienen. Sanktionen soll es gegen einen so verdienten Spieler aber nicht geben, so sein Trainer Kohfeldt, man könne seinen Frust in seinem wohl letzten Jahr als Spieler verstehen.

Auf 486 Bundesligaspiele hat es der beliebte Südamerikaner bisher gebracht. Hier seine bisherigen Stationen:

SV Werber Bremen

Im Jahr 1999 begann alles in Bremen, seiner ersten Station in Europa, nachdem er schon in der peruanischen Liga auf sich aufmerksam gemacht hatte. Zwei Spielzeiten dauerte sein erstes Engagement und er erzielte 45 Tore.

2008 bis 2012 kehrt er von Chelsea erneut zu den Hanseaten zurück, zunächst auf Leihbasis für ein Jahr, und erzielte dabei sechzig Tore.

Von 2015 bis 2017 trug er wieder das grüne Trikot und konnte fünfzehn Treffer in den beiden Saisons erzielen. Seit 2018 ist er wieder bei den Norddeutschen unter Vertrag.

FC Bayern München

Bei seinem ersten Engagement in München von 2001 bis 2007 erzielte er 71 Tore in 174 Spielen.

2012 bis 2015 ging er abermals für den Rekordmeister auf Torejagd, erzielte in fünfzig Spielen siebzehn Treffer und wurde 2012/2013 mit der Mannschaft Triple-Sieger.

FC Chelsea

Bei den Londonern wollte es 2007/2008 nicht so recht klappen. Er kam nur zu 21 Einsätzen, bei denen er lediglich zwei Tore erzielte.

1.FC Köln

Auch bei den Rheinländern lief 2017/2018 es sehr mäßig, denn bei nur sechzehn Einsätzen erzielte er lediglich ein Tor.